Warum Grünliberal?

Ist Politik nicht voll langweilig? Wofür steht die GLP?

Brechen Sie mit alten Mustern – Orientieren Sie sich mit Blicken nach rechts und links, aber gehen dann vorwärts mit Grünliberal.

Die Stärke unserer Schweiz ist der gute alte Kompromiss. Wir suchen diesen in einer Balance zwischen den Ansprüchen von Natur, Wirtschaft und Gesellschaft. Helfen Sie mit die Zukunft aktiv mitzugestalten statt uns nur auf sie vorzubereiten!

Warum wählen?

Die Schweizer sind verantwortungsvoll und wählen am Liebsten sachbezogen. Für eine funktionierende Gesellschaft braucht es aber jede Beteiligung – und diese beginnt mit Ihnen und Ihrer Wahl der politischen Vertreter.

Bei meinen Besuchen im Gemeinderat und Diskussionen mit ParteikollegInnen habe ich begriffen, warum unsere Gesellschaft so gut funktioniert. In der Schweiz haben wir ein Privileg, dass wir sachbezogen wählen können. Über eine Sachfrage können wir auch viel einfacher eine Meinung bilden und dazu abstimmen. Aber was alles im Gemeinderat und Kantonsrat erarbeitet und geleistet wird, sehen die meisten nicht.

Es braucht aber Freiwillige, die sich für die Politik und die Gestaltung unserer Zukunft und Gesellschaft interessieren und die richtigen Entscheidungen für uns treffen. Wen Sie in den Gemeinderat, Kantonsrat oder Nationalrat wählen hat am Meisten Einfluss. Diese KandidatInnen werden sich für Sie einsetzen, also wählen Sie gut!

Dies ist der wichtigere Teil Ihres Wählerseins, aber viele kümmern sich weniger um die politischen Vertreter. Wählen Sie! Es ist ganz einfach! Unterstützen Sie uns.

Warum ich kandidiere?

Geboren in Winterthur, aufgewachsen im Zürcher Oberland und schon seit mehr als 8 Jahren wohnhaft im schönen Höngg an der Limmat. So lässt sich der Weg nach Zürich abgekürzt erklären. Der Weg als GLP Kandidatin für Gemeinderat 2018 und jetzt Kantonsrats-Kandidatin 2019 ist ebenfalls kurz, da ich erst im 2017 der GLP beigetreten bin.

Mein Entscheid zu einem politischen Beitrag kam nach einem Unfall. Im März 2017 bin ich in Grönland beim Schneeschuhlaufen ausgerutscht und habe mir den Knöchel ungeschickt gebrochen. Der Heimweg war lang (mit Helikopter und 3 verschiedenen Flügen) und der Aufenthalt im Spital war auch nicht kürzer. Mit Aussicht auf den Zürichsee, noch im Spitalbett, hatte ich mich entschieden etwas für unsere Stadt und unsere Gemeinschaft zu tun und bin gleich online der GLP beigetreten.

3 Monate später, ohne Gips aber immer noch humpelnd, habe ich meiner ersten Vorstandssitzung des Kreises 6 & 10 beigewohnt. Dies erwies sich als sehr spannend und sogar mit Gastkommentar über unsere Wasserwerke und Energiepolitik! Ich wurde herzlich empfangen und fühlte mich gleich wohl mit neuen interessanten Leuten zu diskutieren und Gleichgesinnte zu treffen. Dies ermöglichte es des Kreisvorstand mich gleich für die Gemeinderatswahlen für den März 2018 zu akquirieren. Ich wusste natürlich erst nicht auf was ich mich einlasse, aber wenn dann gleich richtig, oder? Und warum sonst bin ich denn beigetreten? Ein Besuch beim Gemeinderat lies mich den demokratischen Einsatzort beschnuppern und motivierte mich zusätzlich.

Ich suchte nach einer neuen Herausforderung und Erfahrungsbereicherung und habe sie gefunden. Denn schon ein solcher lokaler Wahlkampf ist ein Erlebnis. Ich kann einen Beitritt in eine Partei nur empfehlen. Am Besten natürlich bei den Grünliberalen 😉 Man findet Gleichgesinnte und jeder kann nach seinen Stärken mitmachen und zum Erfolg beitragen!